Embassy of Hope

300 Flüchtlinge aus Libyen sind auf Hamburgs Straßen gestrandet, 80 von ihnen sind inzwischen in der Sankt-Pauli-Kirche untergekommen (der NDR berichtete). Wir freuen uns riesig, dass es uns gelungen ist sie in einer Eilaktion am Wochenende mit Netz versorgen zu können. Kontakt nach Außen ist für sie besonders wichtig – unter anderem, weil sie das Gelände nicht verlassen können.

default_embassyofhope
Über unsere Router stellen der Pastor und das Jugendhaus ihre Internetverbindungen als offenes WLAN zur Verfügung, ohne Probleme mit der Störerhaftung. Gleichzeitig bildet dies den Startpunkt für eine stärkere Vernetzung auf St. Pauli … macht mit und funkt einfach frei!

Aufgestellt wurden vier Router (davon zwei mit DSL-Anschluss) und einiges an Netzwerk- & Stromverkabelung. Für die installierte Hardware bitten wir Euch um Unterstützung mit einer Spende.

Vielen Dank!

Ein Gedanke zu „Embassy of Hope“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .