5 Sterne für 4 Standorte

Moin Leude, was geht? Wenn einem gar nichts mehr einfällt zitiert man andere Leute oder baut mehr Richtfunkstandorte. Wir haben uns für beides entschieden und im April vier neue Dächer in Altona erklommen. Drei mal bei Leuten zuhause (Wie die beiden großen Philosophen Tobi und Bo bereits wussten: “Die Leude wollen, dass was passiert, Die Leude wollen das krass serviert”) und auf der Christianskirche Ottensen.

Eins, Zwo, Drei bis hin zur Vier, genug Fünf Sterne Texte abgekupfert – der Rest ist im Wiki dokumentiert.

Wenn ihr Sicht auf einen bestehenden Richtfunkstandort habt (kann mit Google Earth plug-in geprüft werden), schaut gerne auf einem Treffen vorbei und wir gucken, wie wir euch anschliessen.

Die Störerhaftung wird endlich abgeschafft!

Nachdem CDU/CSU und SPD die Störerhaftung schon im Juni 2016 abgeschafft hatten, wird sie nun schon wieder abgeschafft. Nun aber wirklich. Da das Abmahnrisiko mit dem letzten Entwurf nicht beseitigt wurde, befasst sich der Bundesrat auf seiner kommenden Sitzung am 22. September erneut mit der Störerhaftung und dem vom Bundestag am 30. Juni 2017 verabschiedeten Telemediengesetz.
Künftig können Internetzugänge dann tatsächlich geteilt werden, ohne dass zu befürchten ist, dass die WLAN-Betreiber für die Rechtsverstöße von Nutzern abgemahnt oder haftbar gemacht werden. Außerdem wird klargestellt, dass WLAN-Betreiber nicht verpflichtet werden dürfen, Nutzer zu registrieren oder das WLAN mit einem Passwort schützen. Das Gesetz soll auch regeln, unter welchen Bedingungen Nutzungssperren im Einzelfall möglich sind.
Leider bringt der neue Entwurf auch Nachteile mit sich: Netzsperren ohne Richtervorbehalt werden ermöglicht.